Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

12:08 Uhr
Aktien Frankfurt: Dax und MDax erreichen neue Rekordmarken - Wall Street treibt

Atomsparte drückt Toshiba tief in die roten Zahlen

Dienstag, 14.02.2017 12:24 von

TOKIO (dpa-AFX) - Probleme beim Bau von Atomkraftwerken in den USA reißen ein gewaltiges Loch in die Bilanz von Toshiba (Toshiba Aktie) . Der japanische Elektroriese gab am Dienstag eine Wertberichtigung in Höhe von 721,5 Milliarden Yen (5,9 Mrd Euro) bekannt. Für das noch bis Ende März laufende Geschäftsjahr rechnet Toshiba nun mit einem Verlust von 390 Milliarden Yen (3,2 Mrd Euro) statt der zuvor erwarteten 145 Milliarden Yen Gewinn. Verwaltungsratschef Shigenori Shiga tritt zurück.

Toshiba hatte erst angekündigt, die Veröffentlichung der Quartalszahlen und der Abschreibungen für das Geschäft mit Atomkraftwerken werde auf den 14. März verschoben. Wenige Stunden später gab das Unternehmen doch die Zahlen bekannt.

Auslöser für die Wertberichtigungen sind Verzögerungen und Kostenüberschreitungen beim Bau von zwei Atomkraftwerken in den Bundesstaaten Georgia und South Carolina. Toshiba hatte den US-Atomkonzern Westinghouse gekauft, der wiederum zuvor die Spezialbaufirma Stone & Webster übernommen hatte. Die Krise bei Toshiba ist exemplarisch für die Probleme der Atomindustrie angesichts eines verstärkten Augenmerks auf Sicherheitsstandards und niedriger Preise für fossile Brennstoffe./so/DP/fbr