Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Apple: Streit um mögliches MONOPOL!

Freitag, 13.01.2017 17:20

Kommentar von Laurenz Erwald

Liebe Leser,

in den USA ist eine Sammelklage von Anwendern wieder hochgekocht, die eigentlich schon abgewiesen worden war. Es geht dabei um Apples Monopol im App Store als einziger Anbieter von zahlreichen Apps. In erster Instanz wurde entschieden, dass Apple hier nicht als Verkäufer auftrete und damit auch kein Monopol bilden könne. Ein Berufungsgericht entschied jetzt jedoch, dass Apple aufgrund der 30-prozentigen Provision bei Verkäufen sehr wohl als Anbieter einzustufen sei.

Apple ist sich keiner Schuld bewusst!

Mit dem Urteil müssen sich die Gerichte in den USA jetzt wieder mit dem Fall befassen, der schon seit 2011 andauert. Apple wird ein unfaires Wettbewerbsverhalten vorgeworfen, da die Apps für das iPhone an keiner anderen Stelle erhältlich sind. Der Konzern aus dem Silicon Valley zeigt dafür aber kein Verständnis und plädiert weiterhin dafür, das Verfahren einzustellen. Wie es jetzt weitergeht, ist kaum vorherzusagen. Kann die Sammelklage sich durchsetzen, wäre Apple wohl gezwungen, Shops von Drittanbietern zuzulassen. Das könnte schnell für einen Preiskrieg sorgen und die Margen einbrechen lassen. Allerdings wird Apple mit Hilfe seiner Anwälte alles daran setzen, genau das zu verhindern.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.