Top-Thema

02.12.16 -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Apple-Calls mit 162%-Chance bei positiven Quartalszahlen

Dienstag, 25.10.2016 10:40

Nach einem Durchhänger im Frühjahr 2016 nähert sich der Kurs der Apple-Aktie nun wieder der Marke von 120 USD, auf der sie vor einem Jahr notierte, an. Mit Kurszielen von bis zu 135 USD wird die als leicht unterbewertet eingeschätzte Apple-Aktie von der Mehrheit der Analysten nach wie vor zum Kauf empfohlen.

Nach dem US-Handelsende des 25.10.16 wird Apple (Apple Aktie) die Zahlen für das vorangegangene Quartal veröffentlichen. Kann auch Apple, wie es bisher der Mehrheit der US-Unternehmen in der laufenden Berichtssaison gelungen ist, die Analystenerwartungen übertreffen, dann könnte  dies einen Kurssprung der Aktie auslösen.

Wer noch vor den Quartalszahlen auf einen Kursanstieg der Apple-Aktie spekulieren möchte, könnte versuchen, diese Markteinschätzung mit Long-Hebelprodukten optimieren.

Call-Optionsschein mit Strike bei 120 USD

Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein auf die Apple-Aktie mit Basispreis bei 120 USD, Bewertungstag 25.11.16, BV 0,1, ISIN: DE000GD098V0, wurde bei der Apple-Kursindikation von 117,96 USD und dem Euro/USD-Wechselkurs von 1,087 USD mit 0,214 - 0,221 Euro gehandelt.

Springt der Kurs der Apple-Aktie bis zum Ende dieser Handelswoche auf 125 USD an, dann wird der Schein einen handelbaren Preis von 0,58 Euro (+162 Prozent) erreichen. Im Falle eines unter den Expertenerwartungen liegenden Quartalsergebnisses sollte Anleger keinesfalls zögern, sich mit Verlust von dem Call zu trennen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 113,09 USD

Der Commerzbank-Open End Turbo-Call auf die Apple-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 113,09 USD BV 0,1, ISIN: DE000CE3NBD0, konnte beim Apple-Kurs von 117,96 USD mit 0,62 Euro erworben werden.

Kann die Apple-Aktie nach den Zahlen auf 125 USD zulegen, dann wird sich der innere Wert dieses Turbo-Calls bei 1,09 Euro (+75 Prozent) befinden.

Allerdings sollten Anleger auch bei diesem Schein ein relativ eng gesetztes SL-Limit platzieren, um das Investment im Falle ungünstiger Apple-Zahlen nicht im Totalverlust zu beenden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Apple-Aktien oder von Hebelprodukten auf Apple-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: hebelprodukte.de