Top-Thema

17.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Apple-Aktie verliert 0,72 Prozent

Dienstag, 14.11.2017 18:54 von ARIVA.DE

Im US-amerikanischen Wertpapierhandel liegt die Aktie von Apple (Apple Aktie) zur Stunde im Minus. Der jüngste Kurs betrug 172,71 US-Dollar.

Für Inhaber von Apple ist der heutige Handelstag bisher nicht sonderlich gut verlaufen. Die Aktie weist derzeit einen Abschlag von 0,72 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern verlor das Wertpapier 1,26 US-Dollar. Der Preis für das Papier liegt bei aktuell 172,71 US-Dollar. Gegenüber dem Dow Jones liegt die Apple-Aktie damit im Hintertreffen. Der Dow Jones kommt derzeit nämlich auf 23.405 Punkte. Das entspricht einem Minus von 0,15 Prozent. Der heutige Kurs von Apple ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte des Papiers. Genau 161,54 US-Dollar weniger wert war die Aktie am 20. Januar 2009.

Das Unternehmen Apple

Apple Inc. ist ein global führender Technologiekonzern. Das Unternehmen entwickelt, produziert und verkauft in sich geschlossene End-to-End-Elektronikprodukte wie Mobilgeräte, Computer und tragbare Musikplayer. Zuletzt hat Apple einen Jahresüberschuss von 48,4 Mrd. US-Dollar in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 229 Mrd. US-Dollar umgesetzt.

So sehen Experten die Apple-Aktie

Das Wertpapier von Apple wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf "Buy" mit einem Kursziel von 190 US-Dollar belassen. Seine Einschätzung der Aktie basiere unter anderem auf der Erwartung, dass der iPhone-Hersteller seinen operativen Nettogewinn (Nopat) in den kommenden sechs Jahren um jährlich 5 bis 6 Prozent steigern werde, schrieb Analyst Steven Milunovich in einer Studie vom Dienstag.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.