Anleger sehen Chancen in "Renzirendum"-Turbulenzen

Montag, 28.11.2016 22:01

Während die meisten Bösianer bibbern, lassen sich einige Anleger nicht von der allgemeinen Nervosität der Märkte vor dem nahenden Verfassungsreferendums in Italien aus der Ruhe bringen. Für sie wäre eine Ablehnung der Reformen am Sonntag nicht der Untergang Roms. Sie sehen mögliche Kurskapriolen nach einem "Nein" der Italiener eher als...

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.