Anleger geraten in Panik

Mittwoch, 09.11.2016 08:40 von

An den Finanzmärkten macht sich Furcht breit: Der sich abzeichnende Sieg Donald Trumps bei der US-Wahl stürzt die weltweiten Aktienmärkte in Turbulenzen. Experten äußern sich besorgt über die Folgen des Votums.

Brexit 2.0 an den Finanzmärkten: Mit dem sich abzeichnenden Sieg des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump bei den US-Wahlen kehrt die Furcht an die Märkte zurück. In Asien fällt der Leitindex Nikkei um 5,4 Prozent auf den Schlussstand von 16.252 Punkten. Der breiter gefasste Topix gab 4,6 Prozent auf 1.301 Punkte nach. An der Börse in Hongkong sackte der Hang Seng-Index um rund drei Prozent ab. In Seoul ging es mit dem Kospi-Index ebenfalls um rund drei Prozent abwärts. In Taiwan zeigte sich ein Minus von rund zwei Prozent – ähnlich an der australischen Börse.

Auch der deutsche Leitindex Dax wird am Mittwoch aktuell tief rot erwartet. Auf vorbörslichen Plattformen fiel das Börsenbarometer am frühen Mittwochmorgen kurzzeitig unter die Marke von 10.000 Punkten und wird zum Handelsstart etwa vier Prozent. Am Montagabend hatte der Dax leicht im Plus bei 10.482 Punkten geschlossen. Anlegen flüchten offenbar in sichere deutsche Staatsanleihen: Die Rendite der zehnjährigen Anleihe fiel im frühen Handel deutlich um sieben Basispunkte auf 0,10 Prozent. Unter Druck stehen ebenso die Renditen anderer Staatsanleihen aus der Euro-Zone.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.