Top-Thema

Amazon – Datensicherung per Container mit dem „Snowmobile“

Donnerstag, 01.12.2016 15:15

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

der amerikanische Online-Versandhändler Amazon hat auf der Konferenz „re:Invent“ ein eigentümliches Produkt präsentiert. Da die Übertragung von riesigen Datenpaketen an den Web Service zu Amazon per Internet eine sehr lange Zeit dauern kann, enthüllte man das „Snowmobil“ vor den Augen der Zuschauer. Mit diesem Produkt wird kein Internet mehr nötig sein, um große Datenmengen zu übertragen, da diese nun per Lastkraftwagen in diesem neuen Frachtcontainer transportiert werden können. Einmal bei dem Rechenzentrum die Daten des Kunden aufgenommen, geht es dann durch eine Sicherheitseskorte bewacht zum Amazon Web Service, die diese Daten dem „Snowmobile“ entnehmen und für den Kunden speichern. Der neue mobile Container hat eine Speicherkapazität von 100.000 Terabyte, während das kleinere Modell, der „Snowball“ bis nur zu 80 Terabyte an Daten speichern kann.

Einen Container Speicher bitte!

Mit diesem Neuen, sich beweglichen Speicher kann die Übertragung der Daten nach Angaben von Amazon nun wesentlich schneller erfolgen, da das Internet manchen Datenmengen kaum gewachsen ist. Es ist für den Kunden überall erhältlich, wo auch der Amazon Web Service für Firmen angeboten wird. Für den privaten Kunden war auf der „re:invent“ auch etwas dabei. Amazon will virtuelle Server für Privatpersonen zum monatlichen Preis von 5 Dollar offerieren.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.