Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

18:33 Uhr
AKTIE IM FOKUS 3: Stada-​Anleger nur kurz geschockt - Neue Deal-​Fantasie köchelt

Aluminiumpreise gut behauptet

Montag, 17.10.2016 10:19 von

Rom (GodmodeTrader.de) - Angesichts des stärkeren US-Dollars haben sich die Aluminiumpreise gut behauptet. Die Drei-Monats-Benchmark an der LME verharrte in der letzten Woche überwiegend zwischen 1.670 US-Dollar je Tonne und 1.680 US-Dollar, nach 1.665 US-Dollar je Tonne in der Vorwoche, wie die Analysten der UniCredit im aktuellen „Metals Weekly“ schreiben.

„Nachdem unsere Prognose für das dritte Quartal zu 98,5 Prozent genau war, haben wir unseren Ausblick für das vierte Quartal auf 1.635 US-Dollar je Tonne gesenkt. Damit dürfte sich ein leicht positiver Trend fortsetzen, doch begrenzen ein technischer Widerstand, die Fed-Zinserhöhung und steigende Exporte aus China das Aufwärtspotenzial. Wir haben zudem die Nachfragedaten überprüft und unsere Prognose für das globale Wachstum von 4,6 Prozent auf 4,1 Prozent gesenkt (2017: 4,0 Prozent). Die Revisionen sind zum Teil geringeren Werten im Basisjahr geschuldet“, heißt es weiter.

Aluminiumpreise-gut-behauptet-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Aluminium

Das Produktionswachstum sollte sich von 1,5 Prozent (2016) auf 5,6 Prozent (2017) erholen, weil in China neue Kapazitäten und die Wiederaufnahme von Betrieben aktiv würden. Für den Weltmarkt sei 2016 ein Defizit von rund 200.000 Tonnen zu erwarten, 2017 sollte ein moderater Überschuss von 700.000 Tonnen erzielt werden, so die UniCredit- Analysten.