Alno: Nun sind die ersten konkreten Maßnahmen bekannt geworden!

Freitag, 17.02.2017 08:25

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

der neue Investor Tahoe besitzt mit einem Anteil von rund 43 % an den Stimmrechten zwar nur eine Minderheitsbeteiligung an Alno. Aber inzwischen hat er sich die Mehrheit der Aufsichtsratssitze beim Küchenhersteller praktisch gesichert.

Fünfter Aufsichtsratsposten

Denn im Rahmen der jüngsten Aufsichtsratssitzung trat das Mitglied Henning Giesecke zurück. Für ihn soll als fünfter Tahoe-Abgesandter Alexander Gerstung in das Kontrollgremium aufrücken. Das Neumitglied muss aber zunächst noch gerichtlich bestellt werden. Dennoch hat Tahoe bereits jetzt die faktische Mehrheit im Aufsichtsrat inne. Denn wenn es bei Abstimmungen im 8-köpfigen Gremium zu einer Pattsituation kommen sollte (4 Stimmen der Tahoe-Vetreter gegen den Rest), zählt die Stimme des Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Christian Becker doppelt. Und Becker ist nun mal ein Tahoe-Mann.

Erste konkrete Pläne bekannt geworden

Die Belegschaft wird diese Entwicklung vermutlich mit einem gewissen Unbehagen verfolgt haben. Denn am Standort der Tochtergesellschaft Wellmann im westfälischen Enger soll es kürzlich zu heftigen Protesten der Gewerkschaft gekommen sein, wie die Lokalpresse berichtet. Der Streit soll sich an den Umstrukturierungsplänen des Finanzvorstands Christian Brenner entzündet haben, die er auf einer Mitarbeiterversammlung vorstellte. Angeblich sollen in Enger 75 Arbeitsplätze aus dem Kundenservice wegfallen und nach Bosnien verlegt werden, dem Heimatland der Muttergesellschaft von Tahoe. Die Zahl wurde von Konzernseite jedoch nicht offiziell bestätigt.

Alno hatte allerdings Ende des vergangenen Jahres kommuniziert, dass rund 350 Stellen im In- und Ausland den Sparmaßnahmen zum Opfer fallen werden. Bisher war aber noch unklar, welche Bereiche genau betroffen sein werden. Nun hat man eine erste Vorstellung erhalten, wohin der Weg führt.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!