Top-Thema

17.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Aktienmarkt: Nordex-Aktie kann sich nicht behaupten

Mittwoch, 15.11.2017 12:24 von ARIVA.DE

Der Anteilsschein von Nordex (Nordex Aktie) notiert am Mittwoch ein wenig leichter. Die Aktie notiert derzeit bei 7,27 Euro.

Ein Kurssturz von 2,14 Prozent steht gegenwärtig für die Nordex-Aktie zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 16 Cent. Das Wertpapier von Nordex kostet aktuell 7,27 Euro. Der heutige Kurs von Nordex ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte des Anteilsscheins. Genau 4,70 Euro weniger wert war das Papier am 30. Oktober 2012.

Das Unternehmen Nordex

Die Nordex SE zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Windenergieanlagen. Unter dem Markennamen Nordex führt das Unternehmen leistungsstarke Onshore-Anlagen, vor allem im Megawatt-Bereich. Die Kernkompetenz der Nordex-Gruppe liegt in der Planung und dem Engineering großer Windkraftanlagen für Stark-, Mittel- und Schwachwindstandorte, der Entwicklung und Fertigung von Steuerungen dieser Einrichtungen einschließlich des Netzanschlusses sowie der Fertigung von Rotorblättern für Windkraftanlagen der Megawatt-Klasse. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Nordex unter dem Strich einen Gewinn von 95,4 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 3,40 Mrd. Euro.

So sehen Experten die Nordex-Aktie

Die Aktie von Nordex wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Independent Research hat Nordex nach Zahlen von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und das Kursziel von 10,40 auf 7,00 Euro gesenkt. Der Windturbinenhersteller habe im dritten Quartal mit schwachen Resultaten enttäuscht, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Mittwoch. Der Auftragsbestand sei auf dem tiefsten Stand seit mehreren Jahren. Dazu sollte vor allem das kommende Geschäftsjahr schwierig werden. Diermeier senkte seine Gewinnschätzungen.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Nordex nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Reduce" mit einem Kursziel von 6,70 Euro belassen. Alles in allem sei das Quartal für den Hersteller von Windkraftanlagen schlecht verlaufen, schrieb Analyst Douglas Lindahl in einer Studie vom Dienstag. Der Auftragseingang liege um fast die Hälfte unter der Konsensprognose. Hieraus resultierten niedrigere Prognosen des Managements für das Gesamtjahr.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.