Aktien Wien Schluss: Atempause nach jüngsten Kursgewinnen

Freitag, 23.09.2016 18:13 von

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag praktisch unverändert geschlossen. Der ATX beendete den Tag mit einem winzigen Minus von 0,01 Prozent bei 2403,13 Punkten. Der Wochenausklang verlief weitergehend ruhig. Auch an anderen Börsen gab es am Freitag kleine Minuszeichen. Marktteilnehmer sprachen von einer Atempause nach den zuletzt starken Kursanstiegen. So hatten die Märkte mit deutlichen Gewinnen auf die US-Zinsentscheidung am Mittwoch reagiert. Die US-Notenbank hatte ihre Zinsen unverändert belassen und eine mögliche Zinserhöhung im Dezember signalisiert.

Die am Freitag gemeldeten Konjunkturdaten wirkten sich nicht merklich im Handel aus. Die Einkaufsmanagerindizes aus Europa waren durchwachsen ausgefallen. Die Zahlen für Deutschland und die Eurozone waren teilweise schwächer als erwartet ausgefallen, die Daten für Frankreich hatten hingegen positiv überrascht. Der ebenfalls gemeldete Einkaufsmanagerindex für die USA lag unter den Erwartungen.

Stark gesucht waren in Wien Buwog-Aktien. Sie stiegen am Freitag um 2,19 Prozent auf 24,05 Euro. Gute Nachfrage gab es auch in der Post-Aktie (plus 1,23 Prozent auf 33,33 Euro). Tagesgewinner waren bei etwas schwächeren Umsätzen Strabag mit einem Aufschlag von 2,43 Prozent auf 29,96 Euro.

Unter Druck kamen Wienerberger und verloren 2,14 Prozent auf 14,86 Euro. Mayr-Melnhof fielen um 1,82 Prozent auf 100,00 Euro. Insgesamt hielten sich die meisten Kursbewegungen in engen Bandbreiten./mik/APA/jha