Top-Thema

10:34 Uhr +0,25%
DAX-Check: Jahresendrallye steht nicht mehr viel im Wege

Aktien New York: US-Indizes treten zu Handelsbeginn auf der Stelle

Dienstag, 29.11.2016 16:00 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach moderaten Verlusten zum Wochenbeginn haben die Anleger an den US-Börsen auch am Dienstag mit angezogener Handbremse agiert. Der Leitindex Dow Jones stand kurz nach dem Handelsauftakt fast unverändert bei 19095,44 Punkten, während der breiter gefasste S&P-500-Index knapp mit 0,04 Prozent im Plus lag bei 2202,52 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 zeigte sich ebenfalls nur wenig dynamisch: er stand 0,14 Prozent höher bei 4863,61 Punkten.

Nachdem die jüngste Rekordrally an den großen US-Börsen Tags zuvor schon ins Stocken geraten war, blieben die Anleger auch am Dienstag zurückhaltend. Geblickt wird vor allem auf das Treffen des Opec-Ölkartells am Mittwoch sowie auf das am Wochenende bevorstehende Referendum in Italien - zwei wichtige Unsicherheitsfaktoren, die auch für den US-Markt ihre Folgen nach sich ziehen könnten.

Von frischen Wirtschaftsdaten aus den USA ging nur wenig Bewegung aus: Das Bruttoinlandsprodukt war im dritten Quartal in der zweiten Schätzung um annualisiert 3,2 Prozent gestiegen und damit etwas stärker als von Analysten erwartet. Eine erste Berechnung hatte zuvor nur ein Wachstum von 2,9 Prozent ergeben. Eine halbe Stunde nach der Eröffnung steht außerdem noch das Verbrauchervertrauen auf der Agenda./tih/tos