Aktien New York: Schwacher Start in die Berichtssaison sorgt für Verluste

Dienstag, 11.10.2016 16:19 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein enttäuschender Start in die Berichtssaison hat an der Wall Street am Dienstag für Verluste gesorgt. Der US-Aluminiumriese Alcoa, der traditionell den Zahlenreigen einläutet, musste einen deutlichen Umsatzrückgang eingestehen. Derweil erhielt das Lager derjenigen weiteren Zulauf, die mit einer baldigen Leitzinserhöhung rechnen.

Für den Leitindex Dow Jones Industrial ging es in der ersten halben Stunde um 0,47 Prozent auf 18 242,27 Punkte abwärts. Der marktbreite S&P 500 verlor 0,54 Prozent auf 2151,94 Punkte. Der von Technologiewerten dominierte Nasdaq 100 sank um 0,61 Prozent auf 4863,70 Punkte./ag/he