Top-Thema

17:13 Uhr +1,28%
Gasekonzerne Linde und Praxair planen wieder Zusammen­schluss

Aktien New York Schluss: Vorsicht vor Jobbericht und Präsidentschaftswahl

Donnerstag, 03.11.2016 21:23 von

NEW YORK (dpa-AFX) - An der New Yorker Wall Street ist es am Donnerstag erneut abwärts gegangen. Der Dow Jones Industrial schloss den sechsten Handelstag in Folge mit Verlusten. Dieses Mal stand ein Minus von 0,16 Prozent auf 17 930,67 Punkte zu Buche. Der technologielastige Nasdaq-100-Index büßte 1,01 Prozent auf 4679,10 Punkte ein und sank damit den achten Tag hintereinander. Der am Freitag anstehende Arbeitsmarktbericht für den Monat Oktober, die hohe Unsicherheit mit Blick auf die bevorstehende Präsidentschaftswahl sowie der schwache Ölpreis belasteten.

Der S&P 500 verlor ebenfalls den achten Tag in Folge und fiel um 0,44 Prozent auf 2088,66 Punkte. Der VIX-Index, der die erwartete Schwankungsintensität des viel beachteten, weil recht marktbreiten Index widerspiegelt und daher auch "Angstbarometer" genannt wird, ist seit etwa 10 Tagen deutlich gestiegen. Inzwischen erreichte er den höchsten Stand seit Ende Juni. Je höher der Wert, desto nervöser der Handel.

Die Konjunkturdaten, an denen sich die US-Notenbank Fed neben zahlreichen weiteren Daten orientieren dürfte, wenn sie im Dezember über eine Leitzinsanhebung nachdenkt, fielen an diesem Tag gemischt aus. Eine klare Richtung für die Indizes lieferten sie damit nicht. Während Daten zum Auftragseingang und zur Produktivität überraschend positiv ausfielen, enttäuschte die starke Stimmungseintrübung der Dienstleister und die Entwicklung der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe./ck/he