Aktien New York Schluss: Schwache China-Daten sorgen für leichte Verluste

Donnerstag, 13.10.2016 22:19 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Schwache Wirtschaftsdaten aus China haben am Donnerstag auch die Wall Street belastet. Die neu angeheizten Konjunktursorgen passten zur Skepsis zu Beginn der Berichtssaison sowie der immer konkreter werdenden Erwartung einer Leitzinserhöhung im Dezember, hieß es am Markt.

Der Leitindex Dow Jones Industrial war erstmals seit vier Wochen wieder unter die Marke von 18 000 Punkten abgetaucht. Letztlich dämmte er die Verluste aber auf 0,25 Prozent ein und schloss bei 18 098,94 Punkten. Der marktbreite S&P 500 war sogar auf das niedrigste Niveau seit Juli gefallen. Zuletzt verlor er noch 0,31 Prozent auf 2132,55 Punkte. Der von Technologiewerten dominierte Nasdaq 100 ging mit 0,34 Prozent Minus auf 4803,10 Punkte aus dem Handel./ag/men