Top-Thema

10:41 Uhr +1,34%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Italien-​Referendum kräftig an

Aktien New York Schluss: Fortgesetzt lustloser Handel ohne viel Veränderung

Montag, 31.10.2016 21:17 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Wie in den vorangegangenen Handelstagen und -wochen hat sich der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial auch zum Auftakt der neuen Woche unter dem Strich nur wenig bewegt. Er knüpfte an seine träge Vorstellung vom Freitag an und ging mit einem Abschlag von 0,10 Prozent auf 18 142,42 Punkte aus dem Tag. Der Verlust im abgelaufenen Monat Oktober beträgt damit 0,9 Prozent.

Der breite S&P-500-Index verharrte zum Wochenauftakt mit minus 0,01 Prozent bei 2126,15 Zählern fast auf seinem Niveau vom Freitag. Der technologielastige Nasdaq-100-Index verlor 0,09 Prozent auf 4801,27 Punkte.

Die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank sowie die erneut hochkochende E-Mail-Affäre um Hillary Clinton, die gegen den Republikaner Donald Trump um das Amt als neuer Präsident der Vereinigten Staaten kämpft, sorgten für Verunsicherung und Zurückhaltung, hieß es. Im Mittelpunkt der E-Mail-Affäre steht die Frage, ob Clinton durch die Nutzung ihres - relativ hackeranfälligen - privaten Servers die Sicherheit der Nation gefährdet und sich damit strafbar gemacht hat.

Experten rechnen zwar nicht mit einem Zinsschritt seitens der Fed im November, dennoch stellt die Sitzung einen Unsicherheitsfaktor dar. Die aktuellen Konjunkturdaten fielen unterdessen gemischt aus: So stiegen zwar die Konsumausgaben im September deutlich und auch die Inflation zog an, doch zugleich trübte sich im Oktober das Geschäftsklima in der wichtigen Wirtschaftsregion Chicago überraschend stark ein./ck/he