Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

14:18 Uhr
Bieterrennen: Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Aktien New York: Moderate Verluste am US-Wahltag - Enges Rennen erwartet

Dienstag, 08.11.2016 16:08 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach der Euphorie zum Wochenbeginn haben sich die Anleger am Tag der US-Präsidentschaftswahl erst einmal zurückgehalten. Eine halbe Stunde nach dem Handelsstart lag der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial am Dienstag 0,26 Prozent im Minus bei 18 212,21 Punkten. Der marktbreite S&P-500-Index verlor 0,32 Prozent auf 2124,68 Zähler und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 sank um 0,29 Prozent auf 4760,00 Punkte.

"Wir sehen die Ruhe vor dem Sturm", schrieb Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Mit der jüngsten Erholung hätten die Börsen die vorangegangenen Verluste wieder wettgemacht. Allerdings zeigten viele Umfragen, dass ein Wahlsieg der Demokratin Hillary Clinton deutlich knapper ausfallen könnte, als es die Märkte glauben machten - entsprechend verwundbar wären sie bei einem Überraschungssieg des republikanischen Kandidaten Donald Trump.

Am Montag hatte die allgemeine Erleichterung über Clintons gestiegene Siegchancen dem Dow Jones noch einen zweiprozentigen Kurssprung beschert. Grund war eine Mitteilung der US-Bundespolizei FBI, die die demokratische Kandidatin in der E-Mail-Affäre entlastet hatte./gl/stb