Top-Thema

15:45 Uhr
ROUNDUP 2: Unbeirrt von Dieselkrach und Konzern­umbau: VW startet gut ins Jahr

Aktien New York: Drohender Handelskonflikt belastet

Montag, 19.03.2018 15:26 von dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein drohender weltweiter Handelskrieg hat die US-Aktienmärkte am Montag unter Druck gesetzt. Zahlreiche Länder wollen die noch in dieser Woche in Kraft tretenden US-Schutzzölle auf Stahl und Aluminium in letzter Minute abwenden. Die EU hatte bereits am vergangenen Freitag offiziell die Liste von US-Produkten veröffentlicht, die im Fall eines anhaltenden Handelskonflikts mit neuen EU-Zöllen belegt werden könnten.

Der Dow Jones Industrial fiel im frühen Handel um 0,90 Prozent auf 24 723,03 Punkte. In der vergangenen Woche hatte der US-Leitindex 1,5 Prozent verloren. Der breit gefasste S&P 500 büßte am Montag 0,81 Prozent auf 2729,65 Zähler ein. Der technologielastige Nasdaq 100 sackte gar um 1,44 Prozent auf 6919,06 Punkte ab./edh/he