Top-Thema

22:40 Uhr +0,78%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Aktien New York: Dow weitet Vortagesverluste etwas aus

Mittwoch, 02.11.2016 15:12 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Schwache Ölpreise, die bevorstehende Leitzinsentscheidung der Fed und Unbehagen über einen möglichen Wahlsieger Donald Trump haben am Mittwoch für Vorsicht an der Wall Street gesorgt. Leichte Verluste bestimmten den Handelsauftakt in den USA, der wegen der hierzulande bereits erfolgten Zeitumstellung eine Stunde früher als üblich war. In den Vereinigten Staaten werden die Uhren erst an diesem Wochenende umgestellt.

Der Dow Jones Industrial gab im frühen Geschäft 0,19 Prozent auf 18 003,03 Punkte nach und knüpfte damit an seine Vortagesverluste an. Der marktbreite S&P-500-Index verlor 0,15 Prozent auf 2108,47 Punkte, während der technologielastige Nasdaq-100-Index mit plus 0,02 Prozent bei 4767,74 Zählern auf der Stelle trat.

Die US-Notenbank Fed wird später am Tage laut Händlern wegen der Unsicherheit rund um die anstehende Präsidentenwahl wohl kaum den ersten Zinsschritt in diesem Jahr wagen. Allerdings werde auf Signale gehofft, ob es denn nun im Dezember soweit sein werde.

"Und wichtiger noch: der Markt wartet auf Aussagen, wie die Fed die Wirtschaft vor dem Hintergrund der jüngsten Daten zum Bruttoinlandsprodukt einschätzt, oder auch die Robustheit des Arbeitsmarktes und die Niveaus beim Preisdruck, in den allmählich Bewegung zu kommen scheint", sagte Analyst Michael Hewson von CMC Markets.

Zudem belasten auch die wieder gestiegene Siegchancen für Trump. Wegen seiner Unberechenbarkeit wird die Demokratin Hillary Clinton an den Finanzmärkten als künftiges Staatsoberhaupt der USA bevorzugt./ck/das