Aktien New York Ausblick: Ruhiger Ausklang einer bislang sehr guten Woche

Freitag, 11.11.2016 14:54 von

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street dürften die Anleger nach einer bislang spektakulären Woche zunächst eine Verschnaufpause einlegen. Das Handelshaus IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt am Freitag mit 0,03 Prozent im Minus bei 18 802 Punkten. Am Donnerstag hatte das Börsenbarometer erstmals in seiner langen Geschichte über 18 800 Punkte geschlossen.

Im Zuge der US-Wahl hatte der Dow zuletzt eine Serie von gleich vier Gewinntagen in Folge hingelegt, so dass sich für den Leitindex ein Wochenplus von gut 5 Prozent andeutet. Es wäre der größte wöchentliche Zugewinn seit Dezember 2011.

Nachdem zu Wochenbeginn noch die Aussicht auf einen Wahlsieg der Demokratin Hillary Clinton für gute Laune gesorgt hatte, war es am Mittwoch paradoxerweise der Sieg ihres Konkurrenten Donald Trump, der letztlich die Kurse antrieb. Denn am Markt wird derzeit allgemein erwartet, dass der Republikaner mit einer unternehmensfreundlichen Steuerpolitik sowie mit Konjunkturpaketen die Wirtschaft ankurbelt.

Derweil ging die Berichtssaison der Unternehmen in eine neue Runde. So hatte der Unterhaltungsriese Disney zwar im vergangenen Quartal wegen anhaltender Probleme in der TV-Sparte schlechtere Geschäfte als erwartet gemacht. Allerdings stellte der Konzern für die Zukunft ein maßvolles Gewinnwachstum in Aussicht. Damit stiegen die Aktien im vorbörslichen US-Handel um gut 2 Prozent.

Papiere von von Nvidia (Nvidia Aktie) zogen vorbörslich gar um rund 15 Prozent an. Der Entwickler von Grafikprozessoren hatte die Analysten mit Aussagen zu seinen Umsatzzielen positiv überrascht. Die Anteilsscheine sollten damit an ihren seit Jahren anhaltenden Höhenflug anknüpfen.

Die Aktien von Alibaba hingegen verloren vorbörslich mehr als 1 Prozent. Der chinesische Online-Shopping-Riese stellte zwar einen neuen Rekord auf. Innerhalb von nur fünfeinhalb Minuten waren auf der Plattform Waren für eine Milliarde US-Dollar verkauft worden Am 11.11., dem chinesischen "Singles' Day", bieten Onlinehändler Nachlässe bis zu 50 Prozent an. Allerdings konnten sich auch die Papiere von Alibaba nicht der insgesamt schlechten Stimmung für Technologiewerte entziehen. Tech-Firmen dürften weniger als die klassischen Industriebranchen von Trumps Konjunkturpaketen profitieren./la/ag