Top-Thema

22.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Minus - Nasdaq erneut mit Rekordhochs

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste erwartet

Donnerstag, 17.08.2017 15:07 von dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen werden am Donnerstag zu Handelsbeginn moderat im Minus erwartet. Über eine halbe Stunde vor dem Startschuss taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,23 Prozent tiefer bei 21 975 Punkten. Zuletzt hatte sich der Leitindex drei Tage in Folge ein wenig vom vorangegangenen Kursrückschlag erholt.

Gute amerikanische Konjunkturdaten hatten vorbörslich keinen großen Einfluss auf die Kurse. Im Fokus standen zudem Quartalzahlen des Amazon-Konkurrenten Alibaba , des Handelskonzerns Wal-Mart (Wal-Mart Aktie) und des Netzwerkspezialisten Cisco Systems (Cisco Systems Aktie) .

In den USA hat sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im August weniger als erwartet eingetrübt, wie der Indikator der regionalen Notenbank (Philly-Fed-Index) zeigte. Dazu fielen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe deutlicher als prognostiziert. In Kürze werden noch Daten zur Industrieproduktion und wirtschaftliche Frühindikatoren veröffentlicht.

Der chinesische Onlinehändler Alibaba startete mit einem Umsatz- und Gewinnsprung in das neue Geschäftsjahr und übertraf die Analystenerwartungen. Die Aktien zogen schon vorbörslich um knapp fünfeinhalb Prozent auf über 168 US-Dollar an, womit ihnen nach der Bestmarke im Juli erneut ein Rekordhoch winkt.

Dagegen ging es für Wal-Mart-Titel um knapp 3 Prozent bergab. Aufgrund von Investitionen ins Online-Geschäft und wegen hoher Sonderkosten verdiente das Unternehmen im zweiten Quartal deutlich weniger als vor einem Jahr. Die gestiegenen Erlöse konnten die Anleger nicht besänftigen. Zudem liegen die Analystenschätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) im dritten Quartal bereits am oberen Ende der Unternehmens-Zielspanne.

Bei Cisco mussten die Anleger vor dem Handelsstart einen Kursrückgang von über zweieinhalb Prozent verkraften. Der Netzwerkspezialist musste im abgelaufenen Quartal beim Umsatz und vor allem beim Gewinn im Vergleich zum Vorjahr deutliche Abstriche machen. Dass sich der Gewinn im Rahmen der Markterwartungen bewegte und die Erlöse sogar etwas höher als angenommen ausfielen, half den Aktien nicht. Allerdings bleibt auch der Ausblick trübe./gl/stb