Aktien New York Ausblick: Abwarten vor Fed-Aussagen und Arbeitsmarktdaten

Dienstag, 04.10.2016 14:49 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach seinem verhaltenen Wochenstart dürfte der US-Aktienmarkt am Dienstag zunächst keine großen Sprünge machen. Anleger warteten an der Wall Street gespannt auf neue Indizien zur künftigen Geldpolitik in den USA, hieß es am Markt. Gut eine Stunde vor dem Auftakt taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial vor diesem Hintergrund hauchdünn mit 0,02 Prozent im Plus bei 18 258 Punkten.

Auch wenn die Märkte in Asien und Europa am Dienstag freundlich tendierten, versprechen sich Experten davon nur wenig Rückenwind in New York. Börsianer meinten, dass die Bewegungen in Übersee lediglich von lokalen Währungseffekten und den abebbenden Sorgen um den europäischen Bankensektor getragen seien. Am Freitag hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) vor einer unerwartet günstigen Einigung mit den US-Behörden wegen umstrittener Hypothekengeschäfte stehen soll.

Beachtet werden dürften an der Börse im Tagesverlauf zwei Vertreter der Fed: Mit Jeffrey Lacker und Charles Evans werden sich am Nachmittag zwei regionale Notenbank-Offizielle äußern. Auch wenn beide nicht zum aktuellen Offenmarktausschuss (FOMC) gehörten, verspreche man sich von ihren Aussagen neue Erkenntnisse über die aktuelle Wirtschaftslage und die Aussichten für die zukünftige Geldpolitik, sagte ein Marktteilnehmer. Konkretisieren wird sich dies dann spätestens am Freitag, wenn der aktuelle Arbeitsmarktbericht kritisch beäugt wird.

Anleger dürften derweil auch damit beginnen, sich mehr und mehr für die bevorstehende Berichtssaison zu positionieren. Der "offizielle" Startschuss fällt zwar erst nächste Woche mit der Zahlenvorlage des Aluminiumkonzerns Alcoa. Erste Vorboten gibt es jedoch bereits an diesem Dienstag, wenn nach Börsenschluss Resultate des Technologiekonzerns Micron erwartet werden. Im vorbörslichen Geschäft gehörten die Titel des Halbleiterherstellers mit gut einem Prozent zu den Gewinnern.

Einen Blick wert sein dürften außerdem die Google-Aktien wegen einer Produktpräsentation in San Francisco. Bei zwei Online-Händlern war es vorab bereits durchgesickert, dass es sich dabei wohl um zwei Smartphone-Modelle unter dem Namen "Pixel" handeln wird. Laut Medienberichten könnte der Internetkonzern bei der Präsentation am Abend auch Details zu dem bereits im Mai angekündigten vernetzten Lautsprecher "Home" ankündigen. Vorbörslich legten die Papiere 0,42 Prozent zu.

Um etwa ein halbes Prozent nach oben ging es vor Börsenstart bei den Aktien von Salesforce.com. Der Cloud-Computing-Spezialist hält an diesem Dienstag seinen Investorentag ab. Am Vorabend hatte er nach Börsenschluss bereits ein 700 Millionen US-Dollar schweres Gebot für das auf Marketing-Software spezialisierte Startup Krux abgegeben./tih/fbr