Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

18:37 Uhr
AKTIE IM FOKUS 2: Übernahmefantasie treibt Biotest-​Stämme an - Vorzüge sinken

Aktien Frankfurt Schluss: Sorgen vor Trump-Wahlsieg belasten den Dax

Dienstag, 01.11.2016 17:56 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine sich zuspitzende Hängepartie vor den US-Wahlen hat dem deutschen Aktienmarkt zu Beginn des neuen Monats deutliche Verluste eingebrockt. Der Dax büßte am Dienstag 1,30 Prozent auf 10 526,16 Punkte ein und beendete so den dritten Handelstag in Folge mit rotem Vorzeichen. Im Laufe des Nachmittags war der Leitindex klar ins Minus abgerutscht, nachdem die Wall Street verschnupft auf eine neue Umfrage reagierte, derzufolge der Republikaner Donald Trump wieder knapp die Nase vorn hat. Der US-Dollar kam mit dem Aktienmarkt unter Druck und der Euro diente Anlegern als Zuflucht.

Laut einer Umfrage des Senders ABC und der "Washington Post" lag der Republikaner am Dienstag erstmals wieder vor Hillary Clinton. Für den Marktstrategen Thilo Müller von MB Fund Advisory muss ein Sieg der Demokratin damit wieder stärker in Frage gestellt werden. "Die Börse mag solche Unsicherheiten nicht", betonte Müller vor dem Hintergrund, dass ein Sieg von Trump unter anderem wegen seiner protektionistischen Haltung als eher negativ für die Aktienmärkte gilt.

Tief im Minus zeigten sich auch die übrigen Indizes aus der zweiten Börsenreihe. Der Index der mittelgroßen Werte MDax büßte 1,20 Prozent auf 20 892,70 Punkte ein. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 1,04 Prozent auf 1705,88 Zähler./tih/he