Top-Thema

20:23 Uhr +0,33%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

Aktien Frankfurt Schluss: Leichte Verluste - EZB-Schock schnell überwunden

Donnerstag, 08.09.2016 18:05 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat zum Handelsschluss am Donnerstag seine deutlichen Verluste eingedämmt. Zuvor hatten zerschlagene Hoffnungen auf noch mehr billiges Geld durch die Europäische Zentralbank (EZB) den deutschen Leitindex unter Druck gesetzt.

Der Dax schloss schließlich mit einem Minus von 0,72 Prozent auf 10 675,29 Punkte, nachdem er am Nachmittag nach dem Leitzinsentscheid der EZB und den Aussagen ihres Präsidenten Mario Draghi noch bis auf 10 570 Punkte gefallen war. Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es zu Handelsschluss um 0,52 Prozent auf 21 674,71 Punkte nach unten. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,54 Prozent auf 1758,57 Zählern.

Das letztendlich deutlich reduzierte Minus begründeten Marktbeobachter auf unterschiedliche Weise: Die Zinsen blieben niedrig und die Alternativen zum Aktienmarkt mau, hieß es einerseits. Andere Börsianer wiederum sagten, die Ankündigung der Verlängerung des Anleihekaufprogramms, mit der am Markt eigentlich gerechnet worden war, sei wohl nur aufgeschoben./ajx/he