Aktien Frankfurt Schluss: Leichte Verluste - Anleger vorsichtiger

Mittwoch, 26.10.2016 17:49 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Mittwoch vorsichtiger zu Werke gegangen. Der Dax schaffte es nicht, einen erneuten Angriff auf die seit Tagen umkämpfte Marke von 10 800 Punkten zu wagen. Weder Quartalszahlen noch aktuelle Konjunkturdaten konnten dem deutschen Leitindex nach oben verhelfen: Er schloss 0,44 Prozent tiefer bei 10 709,68 Punkten.

Marktbeobachter Jens Klatt sprach von einer Korrektur, bevor der Dax einen neuen Anlauf auf das erst am Vortag erreichte Jahreshoch bei 10 827 Punkten starten könne. Einen Dämpfer erhielt die Stimmung von einer gesunkenen Kauflaune der deutschen Konsumenten. Eine plötzliche Erholung bei den Ölpreisen sorgte am Nachmittag immerhin dafür, dass der deutsche Leitindex sein zwischenzeitliches Minus von mehr als einem Prozent reduzieren konnte. Kursverluste bei den schwergewichtigen Bayer-Aktien lasteten aber bis zuletzt auf dem deutschen Leitindex.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax sank zur Wochenmitte um 0,23 Prozent auf 21 222,12 Punkte und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,40 Prozent auf 1751,29 Zähler nach unten./tih/he