Aktien Frankfurt Schluss: Kursrutsch - TecDax besonders unter Druck

Donnerstag, 22.03.2018 17:48 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstag heftig unter Druck geraten. Neben enttäuschenden europäischen Konjunkturdaten lasteten die Nachwirkungen der gestrigen US-Notenbankaussagen auf den Kursen, kommentierte Analyst Mike van Dulken vom Broker Accendo. Dass die EU zunächst wohl von US-Strafzöllen verschont bleibt, sorgte kaum für Entlastung. Zusätzlicher Gegenwind kam am Nachmittag von der schwachen Wall Street. Daneben stand eine Flut von Unternehmenszahlen im Fokus.

Zum Handelsende büßte der Dax 1,70 Prozent auf 12 100,08 Punkte ein, womit er immerhin etwas über seinem Tagestief blieb. Der MDax der mittelgroßen hiesigen Unternehmen sank um 1,56 Prozent auf 25 383,10 Punkte.

Noch härter als die deutschen Standardwerte-Indizes traf es den TecDax : Das Kursbarometer für Technologie-Unternehmen rutschte um 3,16 Prozent auf 2581,82 Zähler ab. Der Daten-Skandal bei Facebook drücke weiter auf die gesamte Technologiebranche und könnte sie in eine groß angelegte Korrekturphase schicken, kommentierte Uwe Eilers, Geschäftsführer der FV Frankfurter Vermögen GmbH. Zudem zogen die deutlichen Kursverluste beim Schwergewicht United Internet (United Internet Aktie) und seiner Tochter 1&1 Drillisch (Drillisch Aktie) den TecDax in die Tiefe./gl/he