Top-Thema

08:25 Uhr
Aktien Frankfurt Ausblick: Minimale Verluste - Dax weiter auf Richtungssuche

Aktien Frankfurt Schluss: Dax lässt sich von Wall Street mitziehen

Dienstag, 12.12.2017 18:02 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung gewagt. Im Gleichschritt mit den US-Börsen baute der Dax seine Gewinne im Tagesverlauf aus. Mit einem Plus von 0,46 Prozent auf 13 183,53 Punkte ging er auf dem höchsten Stand des Tages aus dem Handel. Eine Attacke auf die schwierige Hürde von 13 200 Punkten, an der er sich seit einem Monat die Zähne ausbeißt, scheiterte damit einmal mehr.

Gespannt wird am Mittwoch auf die als wahrscheinlich geltende Zinserhöhung der US-Notenbank Fed gewartet. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dann auch Aussagen der Währungshüter zum kommenden Jahr. Sollten sie eine restriktivere Haltung einnehmen und mehr als zwei Zinsschritte in Aussicht stellen, wäre dies für den Marktexperten Jens Klatt von JFD Brokers eine mögliche "Initialzündung für eine Jahresendrally" - angetrieben von einem dann schwächer erwarteten Euro, der die Ausführen hiesiger Unternehmen vergünstigen kann.

Auch in der zweiten Börsenreihe fuhren die Indizes Gewinne ein. Dabei halt ein schwächerer Euro, weil dies den Export erleichert. Der MDax als Heimat der mittelgroßen Werte rückte um 0,65 Prozent auf 26 283,47 Zähler vor. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,35 Prozent auf 2517,25 Punkte bergauf./tih/das