Top-Thema

22:38 Uhr +0,14%
Aktien New York Schluss: Freundlich - Endspurt in den letzten Handelsminuten

Aktien Frankfurt Schluss: Dax auf Zweiwochentief - Furcht vor Krise im Euroland

Montag, 28.11.2016 17:55 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt wirft das Verfassungsreferendum in Italien am kommenden Wochenende bereits dunkle Schatten voraus. Der Dax fiel auf den tiefsten Stand seit gut zwei Wochen zurück, zumal die tonangebende Wall Street nach ihrer jüngsten Rekordjagd eine Verschnaufpause eingelegt und damit die Kurse hierzulande weiter belastet hatte. Die Unsicherheit rund um Italien treffe ganz besonders den dortigen Bankensektor, strahle aber auch auf die übrigen europäischen Bankhäuser aus, sagte Marktbeobachter Jens Klatt.

Der Dax konnte seine Verluste nur zwischenzeitlich nennenswert eingrenzen und schloss 1,09 Prozent tiefer bei 10 582,67 Punkten. Der Index der mittelgroßen Werte MDax büßte 0,51 Prozent auf 20 805,06 Punkte ein und der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,97 Prozent auf 1709,93 Punkte./la/tos