Top-Thema

Aktien Frankfurt: Konjunkturoptimismus hilft Dax auf Jahreshoch

Montag, 24.10.2016 15:07 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Anzeichen einer Belebung der Eurozonen-Wirtschaft haben den Dax am Montag auf den höchsten Stand des Jahres getrieben. Nach der Orientierungslosigkeit seit August könnte das nun der erhoffte Befreiungsschlag sein.

Der deutsche Leitindex knüpfte an eine gute Vorwoche an und stieg bis auf 10 820 Punkten. Am Nachmittag notierte der Dax noch 0,91 Prozent im Plus bei 10 807,73 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zog ebenfalls um fast 1 Prozent an.

Der Dax war seit dem Sommer unter dem Strich richtungslos in einer Spanne zwischen rund 10 200 Punkten und etwa 10 800 Punkten gependelt. Über dieser Hürde würde auch mittelfristig wieder "Licht am Ende des Tunnels" herrschen, schrieb Analyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner und Reuschel in einem Marktkommentar. Sollte der Dax nachhaltig ausbrechen, könnte ein Anstieg bis auf über 11 400 Zähler durchaus realistisch werden.

AKTIEN EUROPAWEIT GEFRAGT - WIRTSCHAFTLICHE BELEBUNG

Der Index der mittelgroßen Werte MDax gewann zum Wochenstart 0,65 Prozent auf 21 480,18 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,19 Prozent auf 1779,24 Punkte fiel. Hier belasteten Kurseinbrüche bei Aixtron und SMA Solar.

Im Euroraum hellte sich die Unternehmensstimmung im Oktober deutlich stärker auf als erwartet. Die Daten zeigten, dass die Konjunktur nach einer kurzen Schwächephase wieder besser in Tritt gekommen sei, schrieb Analyst Stefan Kipar von der BayernLB in einem Kommentar. Insbesondere in Deutschland hätten sich die Vorzeichen für eine Fortsetzung des Aufschwungs im Herbst verbessert.

AIXTRON UND SMA SOLAR BRECHEN EIN

Auf der Unternehmensseite erhielt die Hoffnung vieler Aixtron-Aktionäre auf eine Übernahme durch einen chinesischen Investor einen Dämpfer: Das Bundeswirtschaftsministerium widerrief eine Unbedenklichkeitsbescheinigung und kündigte eine Wiederaufnahme des Prüfverfahrens an. Der Kurs des Anlagenbauers für die Halbleiterindustrie knickte um rund 10 Prozent ein.

Schlechte Nachrichten gab es auch für die Aktionäre von Solarworld und des Solartechnikherstellers SMA. Beide Unternehmen Blicken nun vorsichtiger auf die Gewinnentwicklung im laufenden Jahr. Der Solarworld-Kurs sackte um 7 Prozent ab und SMA Solar brach um 11 Prozent ein.

FRAPORT (Fraport Aktie) UND CANCOM (Cancom Aktie) STEIGEN NACH ANALYSTENEMPFEHLUNGEN

Ansonsten lieferten Analystenkommentare Impulse: Steigende Zuversicht einiger Experten für die Bankenbranche half den Papieren von Commerzbank (Commerzbank Aktie) und Deutscher Bank mit rund 2,5 Prozent Plus in die Spitzengruppe im Dax.

Die Papiere des Flughafenbetreibers Fraport profitierten mit einem Aufschlag von mehr als 3 Prozent von einer Kaufempfehlung der US-Investmentbank Merrill Lynch.

Zu den Anteilsscheinen des IT-Dienstleisters Cancom äußerten sich die Experten der Baader Bank positiv. Der Kurs stieg um mehr als 4 Prozent./mis/ag