Top-Thema

10.12.17
ROUNDUP 4/VW-​Konzernchef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff «hinterfragen»

Aktien Frankfurt Eröffnung: Euro-Stärke drückt Dax unter 13 000 Punkte

Donnerstag, 23.11.2017 09:30 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der starke Euro hat den deutschen Aktienmarkt auch am Donnerstag wieder belastet. Die Gemeinschaftswährung stieg am Morgen noch deutlicher über 1,18 US-Dollar und drückte den Dax im frühen Handel wieder unter die seit Wochen umkämpfte Marke von 13 000 Punkten. Zuletzt fiel der Leitindex um 0,43 Prozent auf 12 958,83 Punkte. Damit knüpft das Börsenbarometer an die schwache Vortagesentwicklung an.

Bei den übrigen Indizes war das Bild nicht besser: Für den MDax ging es um 0,35 Prozent auf 26 521,77 Zähler bergab, während der TecDax um 0,30 Prozent auf 2557,15 Punkte abrutschte. Auch der EuroStoxx 50 lag im Minus.

Die Börsen leiden hierzulande weiter darunter, dass der Euro seinen Anstieg am Vorabend nach den Aussagen im Protokoll der US-Notenbank Fed fortsetzte. Nach Einschätzung der Postbank zeigen die laufenden Gewinnmitnahmen nach zuvor zwei Erholungstagen, dass die Zeit für eine längere Aufwärtsbewegung noch nicht reif sei. Sie verwiesen auch auf die politische Hängepartie in Berlin als Belastungsfaktor./tih/stk