Top-Thema

04:34 Uhr
Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts an regulierter Börse

Aktien Frankfurt Eröffnung: Ende der Jamaika-Gespräche belastet den Dax

Montag, 20.11.2017 09:25 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen hat den deutschen Aktienmarkt am Montag auf Talfahrt gehalten. Nach deutlich schwächerem Start gelang es dem Dax aber schon in den ersten Minuten, sein Minus auf 0,21 Prozent und 12 965,96 Punkte zu reduzieren. Er knüpfte damit aber an seine jüngste Schwächeperiode an. Seit seiner Bestmarke bei 13 525 Punkten vor knapp zwei Wochen ist er bereits um mehr als 4 Prozent gefallen. Die 13 000-Punkte-Marke muss der deutsche Leitindex vorerst von unten betrachten.

Die FDP hatte am späten Sonntagabend die Verhandlungen mit CDU, CSU und Grünen überraschend platzen gelassen. "Die politische Unsicherheit ist so ausgeprägt wie selten zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik", schrieb daraufhin Chefökonom Jörg Krämer von der Commerzbank (Commerzbank Aktie) in einem ersten Kommentar.

Der MDax gab am Montag um 0,16 Prozent auf 26 397,41 Zähler nach und der TecDax fiel um 0,52 Prozent auf 2499,43 Punkte. Auch für den EuroStoxx 50 war das Vorzeichen leicht negativ, während sich der Euro ebenfalls schwach zeigte./tih/stk