Top-Thema

Aktien Frankfurt Eröffnung: Durchwachsene Unternehmenszahlen trüben die Stimmung

Donnerstag, 27.10.2016 09:27 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Donnerstag nach durchwachsenen Geschäftszahlen der Unternehmen weiter von seinem Jahreshoch zurückgefallen. Der deutsche Leitindex sank im frühen Handel um 0,38 Prozent auf 10 669,34 Punkte. Unter anderem kamen die Resultate des Autobauers Volkswagen und des Chemiekonzerns BASF (BASF Aktie) schlecht an. Für einen kleinen Lichtblick sorgte die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) mit einem überraschenden Gewinn im dritten Quartal.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax büßte am Donnerstag 0,38 Prozent auf 21 142,37 Punkte ein und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,40 Prozent auf 1744,21 Zähler nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel ähnlich moderat.

Am Dienstag hatte der Dax noch den höchsten Stand des Jahres bei 10 827 Punkten markiert bevor ihm die Puste ausging. Ein Auslöser der wieder trüberen Stimmung an den weltweiten Aktienmärkten scheine der jüngste Ölpreisrutsch gewesen zu sein, erklärte Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Zusammen mit enttäuschenden Geschäftszahlen des iPhone-Konzerns Apple (Apple Aktie) dürfte das auch am breiteren Markt Gewinnmitnahmen ausgelöst haben - gerade da viele Indizes recht hoch notierten. Die weltweiten Verluste an den Aktien- und gleichzeitig an den Anleihemärkten könnten Hewson zufolge sogar ein Anzeichen für "etwas Größeres" sein./mis/das