Top-Thema

24.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Freundlich - S&P 500 endet erstmals über 2600

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter im Rückwärtsgang nach Vortagsverlusten

Freitag, 18.08.2017 09:22 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt sind die Blicke am Freitag nach unten gerichtet. Der Dax knüpfte zu Wochenschluss an seine Verluste vom Donnerstag an und fiel in den ersten Handelsminuten um gut 1 Prozent auf 12 085,76 Punkte. Neben der Terrorangst nach dem Anschlag in Barcelona wirkte sich dabei auch die Unsicherheit um die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump belastend aus.

Die dreitägige Erholungsrally, die den Leitindex bis Mittwoch noch an die 12 300 Punkte herangeführt hatte, liegt damit vorerst wieder bei den Akten. Die negative Richtung wird von der Wall Street vorgegeben, wo der Leitindex Dow Jones Industrial am Vorabend den größten Tagesverlust seit drei Monaten erlitten hat. "Das Vertrauen scheint allmählich zu schwinden", schrieb der Analyst Michael Hewson von CMC Markets mit Blick auf die Politik von Trump. Investoren stellten sich die Frage, ob er überhaupt noch etwas von dem erreicht, was er einst angekündigt hatte.

Auch die Indexkollegen des Dax waren auf Talfahrt. Für den MDax der mittelgroßen deutschen Werte ging es um 0,80 Prozent auf 24 700,69 Punkte bergab, und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 1,04 Prozent auf 2246,52 Zähler ein. Auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um etwas mehr als 1 Prozent nach./tih/fbr