Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

08:17 Uhr
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax schwankt um 13000-Punkte-​Marke

Aktien Frankfurt: Dax kommt nicht vom Fleck - Risikoscheu wegen Fed

Dienstag, 19.09.2017 12:12 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt hat am Dienstagmittag gespannte Ruhe geherrscht. Die Anleger warteten nunmehr auf die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte und wollten vor diesem Ereignis offenbar keine neuen großen Positionen im Dax aufbauen, schrieb Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Selbst die überraschend stark ausgefallenen ZEW-Daten konnten dem Markt kein neues Leben einhauchen. Der deutsche Leitindex trat zuletzt mit minus 0,07 Prozent bei 12 550,23 Punkten nahezu auf der Stelle.

Auch der MDax , in dem die Aktien mittelgroßer Konzerne vertreten sind, kam mit plus 0,04 Prozent auf 25 411,61 Punkte kaum vom Fleck Der Technologiewerte-Index TecDax konnte um 0,42 Prozent auf 2396,26 Zähler Punkte zulegen. Auch in Europa blieben die Anleger zurückhaltend: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte zuletzt um 0,09 Prozent auf 3529,77 Zähler vor.

ZEW-DATEN ÜBERRASCHEND STARK

Keine Impulse kamen vom viel beachteten ZEW-Indikator, der die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten bemisst. Dieser stieg im September um 7,0 Punkte auf 17,0 Zähler. Damit wurde der Rückgang im Vormonat fast wettgemacht. Bankvolkswirte hatten im Mittel einen Zuwachs auf lediglich 12,0 Punkte erwartet.

Im Dax arbeitete sich bis zum Mittag die Lufthansa (Lufthansa Aktie) -Aktie an die Index-Spitze vor - sie verteuerte sich zuletzt um rund eineinhalb Prozent. RWE -Papiere gaben am anderen Index-Ende um mehr als 1 Prozent nach. Ausschlaggebend war eine Verkaufsempfehlung durch die französische Investmentbank Exane BNP Paribas (BNP Paribas Aktie) .

Die Aktien von Hugo Boss (Hugo Boss Aktie) belastete ein negatives Votum der US-Bank Morgan Stanley. Sie standen mit einem Abschlag von rund 3 Prozent auch am Mittag auf dem letzten MDax-Platz. Analystin Louise Singlehurst sieht die neue Strategie des Modekonzerns skeptisch und kürzte ihre Schätzungen.

KÜHNE-AUSSAGEN SORGEN FÜR FANTASIE

Für Fantasie sorgten Aussagen des Logistikunternehmers Klaus-Michael Kühne, der laut einem Interview mit einem größeren Einfluss bei VTG und Hapag-Lloyd liebäugelt. Die Aktien des Güterwaggon-Vermieters verteuerten sich um rund 2 Prozent, die der Reederei um knapp 3 Prozent.

Im TecDax stachen Jenoptik (Jenoptik Aktie) -Aktien mit einem Aufschlag von 3,30 Prozent auf 26,60 Euro heraus. Zuvor waren die Anteilsscheine am Technologiekonzern bis auf 26,90 Euro geklettert, dies war der höchste Stand seit Mitte 2001./tav/das

--- Von Tanja Vedder, dpa-AFX ---