Top-Thema

15:16 Uhr +0,66%
Linde und Praxair starten neuen Anlauf zur Mega-​Fusion - Büchele geht

Aktien Frankfurt: Dax geht nach Anstieg auf Jahreshoch die Puste aus

Dienstag, 25.10.2016 14:55 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Optimismus in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat die Anleger am Dienstag bei Laune gehalten. Für einen Durchbruch nach der wochenlangen Lethargie am Aktienmarkt reichte aber auch das überraschend gute Ifo-Geschäftsklima nicht aus. Nach dem Sprung auf ein Jahreshoch bei 10 827 Punkten notierte der Dax am Nachmittag noch 0,35 Prozent im Plus bei 10 798,37 Punkten.

Das Ringen mit dem wichtigen Widerstand um die 10 800-Punkte-Marke ging damit in eine neue Runde. Bereits zum Wochenstart war der deutsche Leitindex über diese Hürde gesprungen, hatte sich aber nicht darüber halten können. Erst bei einem nachhaltigen überwinden dieses Bereichs wäre laut dem Analysten Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel der Weg nach oben wirklich frei. Ein Anstieg bis auf mehr als 11 400 Zähler könnte dann durchaus nochmal realistisch werden, schrieb er in einem Marktkommentar.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg am Dienstag leicht. Hierzulande ging es für den Technologiewerte-Index TecDax um 0,36 Prozent auf 1774,22 Zähler nach oben. Der Index der mittelgroßen Werte MDax fiel hingegen angesichts deutlicher Verluste bei den Aktien von MTU und Brenntag (Brenntag Aktie) um 0,29 Prozent auf 21 360,37 Punkte.

COVESTRO (Covestro Aktie) UND MTU TROTZ HÖHERER PROGNOSEN UNTER DRUCK

Den zuletzt gut gelaufenen Aktien der Bayer-Kunststofftochter Covestro und des Triebwerksproduzenten MTU fielen trotz optimistischerer Jahresausblicke der Unternehmen um 2,83 Prozent beziehungsweise um 3,57 Prozent. Anleger dürften nach den jüngsten Kursgewinnen erst einmal Kasse gemacht haben.

Für die Anteilsscheine des Chemikalienhändlers Brenntag ging es um 3,19 Prozent nach unten. Die Analysten der Deutschen Bank sehen das Kurspotenzial als weitgehend ausgereizt an und strichen ihr Kaufvotum. Sie bewerten die Papiere nun mit "Hold".

CONTINENTAL (Continental Aktie) NACH KAUFEMPFEHLUNG GEFRAGT

Im Dax stiegen die Aktien des Reifenherstellers- und Autozulieferers Continental nach einer Kaufempfehlung der britischen Bank HSBC um 0,40 Prozent. Die Analysten halten die jüngsten Kursverluste für übertrieben.

Spitzenreiter waren aber die Papiere der Deutschen Telekom mit einem Plus von 3,47 Prozent. Sie profitierten von einem freundlichen Branchenumfeld infolge positiv aufgenommener Geschäftszahlen des französischen Wettbewerbers Orange (Orange Aktie).

Den Deutsche-Bank-Aktien ging nach ihrer jüngsten Erholung derweil die Luft aus. Sie knickten am Index-Ende um mehr als 3 Prozent ein. Allerdings hatten sie seit dem Fall auf ein historisches Tief von weniger als 10 Euro Ende September bereits wieder mehr als ein Drittel an Wert gewonnen.

AIXTRON STABILISIERT NACH KURSEINBRUCH

Im TecDax berappelten sich die Anteilsscheine des LED-Industrieausrüsters Aixtron nach dem Kurseinbruch am Vortag ein Stück weit. Bei dem Unternehmen steht die Übernahme durch einen chinesischen Investor wegen Bedenken des Bundeswirtschaftsministeriums auf tönernen Füßen./mis/das