Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte nach turbulentem Freitag höher starten

Dienstag, 04.10.2016 08:23 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich nach dem verlängerten Wochenende ein verhalten positiver Start ab. Der X-Dax als Indikator für den Dax signalisierte am Dienstag rund eine Stunde vor dem Auftakt ein Plus von 0,16 Prozent auf 10 528 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex zeichnete sich ebenfalls eine freundliche Eröffnung ab.

Am Freitag war der Dax zunächst bis auf 10 189 Punkte abgetaucht, schaffte es dank einer fulminanten Aufholjagd aber letztlich deutlich ins Plus auf 10 511 Punkte. Dabei hatte einmal mehr die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) im Fokus gestanden, deren Aktien zunächst um 9 Prozent abgestürzt, letztendlich aber mit einem Plus von mehr als 6 Prozent aus dem Handel gegangen waren.

DEUTSCHE BANK BLEIBT IM FOKUS

Grund war die Hoffnung der Anleger auf eine günstiger als befürchtete Einigung mit den US-Behörden auf eine Strafzahlung wegen umstrittener Hypothekengeschäfte. Die Aktien des Finanzkonzerns gewannen nun am Dienstag im vorbörslichen Handel beim Broker Lang & Schwarz (L&S) 0,69 Prozent.

Auch in der neuen Woche blieben die Sorgen um den Zustand europäischer Banken ein Thema bei den Investoren, sagte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Zudem richteten sich die Blicke bereits auf den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag, vor dessen Veröffentlichung sich die Anleger oftmals eher zurückhielten.

Die Papiere des Elektrokonzerns Siemens (Siemens Aktie) profitierten bei L&S mit einem Plus von 0,30 Prozent von einer Kaufempfehlung der Privatbank Berenberg. Auch die Anteilsscheine des Autobauers BMW wurden laut Händlern von einem Analystenkommentar angetrieben. Sie verteuerten sich um 0,88 Prozent, nachdem die französische Investmentbank Exane BNP Paribas (BNP Paribas Aktie) sie auf "Outperform" hochgestuft habe.

MORPHOSYS (MorphoSys Aktie) IM BLICK - ANTIKÖRPER KOMMT ZULASSUNG NÄHER

Die Aktionäre des Biotech-Unternehmens Morphosys freuten sich über positive Studiendaten eines Lizenznehmers: Das US-Pharmaunternehmen Janssen veröffentlichte laut Morphosys positive Ergebnisse aus einer zulassungsrelevanten Studie für das Mittel Guselkumab gegen Schuppenflechte. Damit könnte bald ein Medikament auf Basis eines Morphosys-Antikörpers auf den Markt kommen. Die Papiere des TecDax-Unternehmens schnellten bei L&S um fast 15 Prozent nach oben./mis/fbr