Top-Thema

18:11 Uhr +1,49%
Aktien Frankfurt Schluss: Dax-Rally geht weiter - Feierlaune wegen EZB

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger warten auf Durchbruch - Dax im Winterschlaf

Donnerstag, 24.11.2016 08:20 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Donnerstag weiter auf Richtungssuche bleiben. Eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt deutet es sich an, dass der Dax nur wenig verändert in den Handel starten wird. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte zuletzt ein knappes Plus von 0,07 Prozent auf 10 670 Punkte. Auch der EuroStoxx 50 als Kursbarometer für die Eurozone wird nur mit einem dünnen Plus erwartet.

Die Vorgaben aus Übersee lieferten am Donnerstag, an dem die Börsen in den USA wegen des Thanksgiving-Feiertags geschlossen bleiben, wenig Orientierung. An der Wall Street ging zwar die Rekordjagd weiter, an den asiatischen Aktienmärkten war das Bild aber uneinheitlich. "Durch das feiertagsbedingte Fehlen der US-Marktteilnehmer ist mit geringen Umsätzen zu rechnen", sagte Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

IFO-INDEX UND THYSSEN MIT ZAHLEN IM BLICK

Der Fokus wird vor allem auf dem ifo-Geschäftsklimaindex liegen, der am Vormittag veröffentlicht wird. Analyst Orlando Rodrigues von Donner & Reuschel wagt es aber zu bezweifeln, ob dieses für entscheidende Impulse sorgen kann. "Vielmehr bekommt man das Gefühl, dass das Referendum in Italien abgewartet wird", sagte der Experte. Bis dahin drohe der weiterhin in seinem Winterschlaf zu verharren.

Bei den Einzelwerten zogen vorbörslich vor allem die Aktien von ThyssenKrupp (ThyssenKrupp Aktie) die Blicke der Anleger auf sich. Beim Broker Lang & Schwarz verloren sie nach der Zahlenvorlage etwa 2 Prozent, nachdem sie an den vergangenen beiden Handelstagen wegen einer verbesserten Branchenstimmung deutlich zugelegt hatten. Händler begründeten dies auf den ersten Blick mit einem enttäuschenden Ausblick. Kritik gab es auf den ersten Blick auch für eine enttäuschende Dividende.

LUFTHANSA-STREIKS GEHEN WEITER

Lufthansa-Aktien bleiben derweil weiterhin mit den Streikaktivitäten im Blick. Die Piloten haben ihren Streik am Donnerstag fortgesetzt. Eine Sprecherin der Airline sagte in Frankfurt, dass im Laufe des Tages bundesweit 912 Flüge ausfallen werden. Die Vereinigung Cockpit (VC) hat ihren am Mittwoch begonnenen Ausstand zuvor noch einmal verlängert. Auch am Freitag soll weiter gestreikt werden, wie die VC ankündigte./tih/zb