Top-Thema

08:38 Uhr -0,10%
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax verschnauft nach Sprung über 11 000 Punkte

Aktien Frankfurt: Anleger halten sich vor großem Notenbank-Tag zurück

Dienstag, 20.09.2016 17:51 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Einen Tag vor wegweisenden geldpolitischen Entscheidungen haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt kaum aus der Deckung gewagt. Der Dax rettete am Dienstag nur ein kleine Plus von 0,19 Prozent auf 10 393,86 Punkte über die Ziellinie. Am Montag waren die Kurse noch merklich in die Höhe gegangen, nachdem in der Vorwoche Verluste vorherrschten.

Die meisten Anleger sind mittlerweile der Auffassung, dass die US-Notenbank Fed zur September-Sitzung von einer Zinserhöhung absehen wird. Rätselraten herrscht hingegen, ob die Bank of Japan ihre Geldpolitik weiter lockern könnte. Das Geld der Notenbanken treibt seit Jahren die Märkte - entsprechend empfindlich reagieren Anleger auf geldpolitische Signale.

Auch im MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen herrschte am Dienstag eher Zurückhaltung vor. Bis zum Handelsschluss stieg der Index um 0,18 Prozent auf 21 232,53 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax fiel sogar leicht um 0,03 Prozent auf 1773,65 Punkte./das/jha/