Aktien Europa Schluss: Verluste - Gewinnmitnahmen im Bankensektor

Mittwoch, 16.11.2016 18:25 von

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - An Europas Börsen ist es am Mittwoch nach zwei freundlichen Handelstagen wieder abwärts gegangen. Der wieder rückläufige Ölpreis und leichte Verluste an der Wall Street drückten etwas auf die Stimmung. Zudem wurden im Bankensektor nach den jüngst kräftigen Kursanstiegen infolge der Wahl von Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten Gewinne mitgenommen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 beendete den Handel mit einem Abschlag von 0,77 Prozent auf 3026,36 Punkte.

Für den französischen CAC-40-Index ging es um 0,78 Prozent auf 4501,14 Zähler bergab und der britische FTSE-100-Index verlor 0,63 Prozent auf 6749,72 Punkte.

Während der Subindex der europäischen Bankenwerte im marktbreiten Stoxx Europe 600 seinen jüngsten Gewinnen Tribut zollte und als Schlusslicht unter den 19 Branchen um 1,25 Prozent nachgab, war der Mediensektor größter Gewinner mit plus 1,55 Prozent./ck/stb