Aktien Europa Schluss: Größter Wochenverlust für EuroStoxx seit Februar

Freitag, 16.09.2016 18:27 von

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Zunehmende Sorgen über die US-Wirtschaft haben dem EuroStoxx 50 den größten Wochenverlust seit Februar eingebrockt. Auch die deutlich fallenden Ölpreise und der sehr schwache Bankensektor drückten am Freitag auf die europäischen Aktienkurse.

Zum Handelsschluss verlor der EuroStoxx 1,30 Prozent auf 2935,25 Punkte. Damit setzte er seine Talfahrt fort - der Erholungsversuch vom Donnerstag erwies sich als Strohfeuer. Auf Wochensicht büßte der Leitindex der Eurozone 3,86 Prozent ein.

Den anderen Indizes erging es vor dem Wochenende kaum besser: Der französische CAC 40 sank um 0,93 Prozent auf 4332,45 Zähler, auch an den anderen europäischen Handelsplätzen ging es bergab. Vergleichsweise gut hielt sich noch der britische FTSE-100-Index, der nur 0,30 Prozent auf 6710,28 Punkte verlor./gl/he