Aktien Asien: US-Wahl lässt Anleger zögern - China steigt dank Wirtschaftsdaten

Donnerstag, 03.11.2016 10:21 von

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Unter dem Eindruck des zunehmend engen Rennens um die US-Präsidentschaft haben sich die Anleger an den wichtigsten asiatischen Aktienmärkte am Donnerstag weitgehend in Zurückhaltung geübt. Eine Ausnahme bildeten die starken Börsen in Festland-China, wo sich im Oktober die Stimmung im Dienstleistungssektor merklich aufgehellt hatte. Der Handelsplatz in Tokio war feiertagsbedingt geschlossen. Der asiatische Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific stieg zuletzt um 0,30 Prozent auf 168,64 Punkte.

Die Märkte sind nach wie vor stark von der nahenden Präsidentschaftswahl in den USA beeinflusst. Nachdem Donald Trump laut Umfragen zuletzt deutlich gegen Hillary Clinton aufgeholt hatte, nimmt die Verunsicherung zu. Dadurch scheint sogar die sonst marktdominierende Geldpolitik ins Hintertreffen zu geraten: Die Zinsentscheidung der US-Notenbank vom Mittwochabend wirkte sich nicht größer aus. Die Fed beließ ihren Leitzins unverändert, ließ aber die Tür für eine Zinsanhebung nach der Wahl im Dezember offen.

Der Hang-Seng-Index in Hongkong büßte 0,56 Prozent auf 22 683,51 Punkte ein. Der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 größten Aktienwerte der chinesischen Festlandbörsen abbildet, gewann hingegen 0,95 Prozent auf 3365,08 Punkte. Chinas Unternehmer im Dienstleistungssektor sind deutlich optimistischer geworden als noch zuletzt. Der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" ermittelte Stimmungsindikator ist im Oktober auf den höchsten Stand seit vier Monaten gestiegen.

Industrieaktien profitierten von der Aussicht auf steigende staatliche Investitionen in die Schienen-Infrastruktur. Die unmittelbar bevorstehende Partnerschaft der Börsen in Shenzen und Hongkong stützte die Aktien von Brokerfirmen. Die Papiere von China Communications Construction und China Railway Group schnellten um mehr als 5 Prozent nach oben.

Für den Sensex-Index im indischen Mumbai ging es zuletzt um 0,11 Prozent auf 27 497,97 Punkte nach unten. Der australische Leitindex ASX 200 sank um 0,07 Prozent auf 5225,55 Punkte./edh/das