Top-Thema

09:20 Uhr -0,03%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax tritt nach starkem Wochenstart auf der Stelle

Aktien Asien: Überwiegend Gewinne - Metallpreise sorgen für Auftrieb

Montag, 28.11.2016 10:18 von

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die meisten Börsen Asiens haben am Montag Gewinne verbucht und von steigenden Metallpreisen profitiert. In Japan allerdings gab der Nikkei 225 nach seiner starken zweiwöchigen Rally moderat nach, während es für den breiten Topix weiter aufwärts ging. Der Stoxx 600 Asia Pacific stieg zuletzt um 0,40 Prozent auf 174,52 Punkte.

In China beendete der CSI-300-Index, der die größten Aktienwerte an Chinas Festlandsbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, den Tag mit einem Plus von 0,39 Prozent bei 3535,08 Punkten. Es werde gehofft, dass die chinesische Regierung ihre Staatsausgaben steigern werde, um die Wirtschaft anzukurbeln, hieß es zur Begründung der steigenden Preise von Industriemetallen. Der Preis für Betonstahl stieg in Shanghai etwa auf den höchsten Stand seit Mai 2014 und auch die Preise für warmgewalzte Coils oder Eisenerz zogen kräftig an. Am Sonntag veröffentlichte Daten aus China hatten für Oktober im Jahresvergleich einen beschleunigten Anstieg der Industriegewinne von 9,8 Prozent gezeigt. Im Vormonat September hatte der Zuwachs 7,7 Prozent betragen.

Am Hongkonger Aktienmarkt, wo ausländische Investoren uneingeschränkt handeln können, stieg der Hang-Seng-Index um 0,47 Prozent auf 22 830,57 Punkte. Dort waren es vor allem Aktien aus dem Infrastrukturbereich, die Kurszuwächse verbuchten. Die Aktien des Schienenfahrzeugherstellers CRRC etwa gewannen 5 Prozent.

In Tokio gab der Nikkei-225-Index nach sieben freundlichen Handelstagen und einem Wochengewinn von 2,3 Prozent nun um moderate 0,13 Prozent auf 18 356,89 Punkte nach. Dem Topix hingegen gelang im Handelsverlauf der Sprung in die Gewinnzone. Er rückte um 0,34 Prozent vor und stieg damit den zwölften Handelstag in Folge. Vor allem Aktien aus dem Finanzbereich führen dort die Gewinner an. Japan Asia Investment gewannen rund 20 Prozent. Mizuho Financial stiegen um rund 2 Prozent. Im Nikkei hatten die Papiere der Mitsubishi (Mitsubishi Aktie) Corp. die Nase vorn mit plus 3,20 Prozent, gefolgt von Chubu Electric Power (Chubu Electric Power Aktie), die um 2,76 Prozent stiegen.

In Australien sank der Leitindex ASX 200 belastet von Kursverlusten der Energiewerte um 0,79 Prozent auf 5464,40 Punkte. Am Freitag hatte der Index noch den höchsten Stand seit August erreicht.

Der indische Leitindex Sensex in Mumbai konnte im Handelsverlauf seine Verluste abschütteln und stieg zuletzt um 0,07 Prozent auf 26 333,16 Zähler. Gewinne von Aktien aus dem Energiesektor machten Verluste im Finanzsektor mehr als wett. Zahlreiche Analysten erwarten in Indien wegen der radikalen Bargeld-Reform kurzfristige Wachstumseinbußen./ck/ag