Aktien Asien: Mehrheitlich leichter - Nikkei aber mit starker Monatsbilanz

Montag, 31.10.2016 10:03 von

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Überwiegend mit Verlusten sind die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte in die neue Woche gestartet. Die Tokioter Börse litt dabei unter negativen japanischen Konjunkturdaten. Dessen ungeachtet schloss der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific 0,28 Prozent höher bei 171,05 Punkten.

Der japanische Leitindex Nikkei-225-Index sank letztlich um 0,12 Prozent auf 17 425,02 Punkte. Für den Monat Oktober verzeichnete der Leitindex jedoch ein eindrucksvolles Plus von knapp 6 Prozent. Damit schmolz der Verlust im bisherigen Jahresverlauf auf rund achteinhalb Prozent zusammen. Ende Juni betrug das Jahresminus immerhin noch mehr als 20 Prozent.

Am Montag sorgten schwache Daten von den japanischen Industriebetrieben und vom Einzelhandel für Belastung - dies bringt die japanische Notenbank weiter unter Zugzwang. Vor allem die überraschende Stagnation bei der Industrieproduktion dürfte ein wichtiges Thema bei der laufenden zweitägigen Sitzung der Währungshüter sein. Nachdem die Produktion im August noch einer der wenigen Hoffnungsschimmer für die japanische Konjunktur gewesen war, blieb sie im September weit hinter den Erwartungen zurück.

Unter den Einzelwerten in Tokio standen die Aktien von Sony (Sony Aktie) mit einem Kursgewinn von knapp 2 Prozent im Anlegerfokus. Der Elektronikkonzern senkte wegen Abschreibungen auf den Verkauf seiner Batteriefabrik das Gewinnziel für das laufende Geschäftsjahr um 10 Prozent. Analysten hatten jedoch mit einem noch tieferen Einschnitt gerechnet.

Auch die chinesischen Aktienbörsen verbuchten zum Wochenbeginn moderate Verluste. So gab der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 größten Aktienwerte der chinesischen Festlandbörsen abbildet, um 0,12 Prozent auf 3336,28 Punkte nach. Auf Monatsbasis ergab sich jedoch ein Gewinn von gut zweieinhalb Prozent. Der Hang-Seng-Index in Hongkong ermäßigte sich am Montag um 0,09 Prozent tiefer auf 22 934,54 Punkte.

Der Sensex-Index im indischen Mumbai verlor 0,04 Prozent auf 27 930,21 Punkte. Der australische Leitindex ASX 200 hingegen beendete den Tag in Sydney 0,64 Prozent höher bei 5317,73 Punkten./edh/das