Top-Thema

09:20 Uhr -0,04%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax tritt nach starkem Wochenstart auf der Stelle

Aktien Asien: Lahmende Wall-Street-Rally lässt Kurse weiter vor sich hin dümpeln

Donnerstag, 17.11.2016 10:45 von

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die stockende Rally an der Wall Street hat am Donnerstag auch die asiatischen Aktienkurse in Mitleidenschaft gezogen. Die wichtigsten Indizes fanden keine gemeinsame Richtung und bewegten sich - wie schon zuletzt - insgesamt nur wenig vom Fleck.

Vor einer Anhörung der amerikanischen Notenbankpräsidentin Janet Yellen vor dem US-Kongress hielten sich die Anleger wie gewohnt zurück, sagte ein Aktienstratege. Es ist Yellens erster Auftritt vor dem Kongress seit Donald Trumps Überraschungssieg bei der US-Präsidentschaftswahl in der vergangenen Woche. Die jüngsten Aussagen von US-Notenbankern haben auf eine Zinsanhebung im Dezember hingedeutet.

Für den kontinentalen asiatischen Auswahlindex Stoxx 600 Asia Pacific ging es zuletzt um minimale 0,03 Prozent auf 171,67 Punkte hoch.

An der Tokioter Börse schloss der Nikkei-225-Index nach dem Höhenflug der vergangenen Tage prozentual unverändert bei 17 862,63 Punkten. Die Entscheidung der japanischen Notenbank, Anleihen mit einer Laufzeit von bis zu fünf Jahre zu kaufen, zeige deren Interesse, den Zinsanstieg zu bremsen, sagte ein Experte. Niedrige Zinsen sprächen für einen schwachen Yen. Eine solche Entwicklung kommt der wichtigen Exportwirtschaft des Landes zugute.

Zu den Verlierern im Nikkei gehörten die zuletzt gut gelaufenen Finanztitel. Dagegen legten Versorger und Konsumtitel zu, die als defensiv gelten und in einem eher verhaltenen Marktumfeld ihre Stärken ausspielen.

Der CSI-300-Index, der die größten Aktienwerte an Chinas Festlandsbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, ging 0,20 Prozent fester bei 3436,53 Punkten aus dem Handel. Beim Hongkonger Hang-Seng-Index stand hingegen ein Minus von 0,08 Prozent auf 22 262,88 Zähler zu Buche. Beobachter sprachen von Anzeichen für eine Überhitzung des chinesischen Aktienmarktes. Auch in Hongkong favorisierten die Investoren Konsumtitel, während Finanzwerte unter Druck standen.

Der australische Leitindex ASX 200 schloss 0,20 Prozent höher bei 5338,54 Punkten. In Mumbai sank der indische Leitindex Sensex zuletzt um 0,07 Prozent auf 26 279,36 Zähler./gl/fbr