Aktien Asien: Börsen verlieren aus Nervosität über Trump

Mittwoch, 09.11.2016 04:44 von

TOKIO (dpa-AFX) - Aus Nervosität über den Ausgang der Wahl in den USA haben die Aktienmärkte in Asien am Mittwoch deutlich nachgegeben, während der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump in wichtigen Bundesstaaten führte. Angesichts des Kopf-an-Kopf-Rennens sackte der Nikkei-Index am Mittwoch zum Ende Vormittagshandels um 2,23 Prozent oder 382 Punkte, während er am Morgen noch mit einem Plus von fast 1,5 Prozent gestartet war.

Auch die Börse in Hongkong gab nach. Der Hang Seng-Index verlor um knapp zwei Prozent. Ähnlich ging in Seoul der Kospi-Index um knapp zwei Prozent zurück. Die australische Börse startete zunächst nur ganz leicht im Plus. "Alles, was heute passiert, wird durch die US-Wahl bestimmt", sagte Chris Conway, Chef des Australian Stock Report.

Im besten Falle gewinne die demokratische Kandidatin Hillary Clinton und es gebe wieder etwas Sicherheit, was mit der US-Wirtschaft passiere, sagte Experte Conway. "Aber wenn dieses Ergebnis in Gefahr gerät, werden wir eine ziemlich heftige Wende in den Märkten erleben."/lw/DP/stk