Top-Thema

08:26 Uhr
Aktien Frankfurt Ausblick: Jamaika-​Aus dürfte Dax belasten - RWE aber im Aufwind

Aktie von Gerresheimer: Kurs mit wenig Bewegung

Dienstag, 20.06.2017 12:24 von ARIVA.DE

Am deutschen Aktienmarkt ist der Anteilsschein von Gerresheimer (Gerresheimer Aktie) aktuell unauffällig. Der jüngste Kurs betrug 73,46 Euro.

Eine minimale Verteuerung von 0,14 Prozent zeigt die Kurstafel für die Aktie von Gerresheimer an. Die Wertschätzung der privaten und institutionellen Anlegern für das Wertpapier ist damit nahezu unverändert gegenüber dem Vortag geblieben. Derzeit kostet die Gerresheimer-Aktie 73,46 Euro. Gegenüber dem MDAX liegt das Wertpapier von Gerresheimer hinten. Der MDAX kommt derzeit nämlich auf 25.671 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,55 Prozent. Der heutige Kurs von Gerresheimer ist nicht der höchste in der Börsengeschichte des Papiers. Genau 4,79 Euro mehr wert war die Aktie am 2. Juni 2017.

Der Gerresheimer Konzern ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Verpackungs- und Systemlösungen aus Glas und Kunststoff. Der wichtigste Absatzmarkt des Unternehmens ist die Pharma- und Medizinindustrie weltweit. Auf Basis eigener Entwicklungen und modernster Produktionstechnologien bietet Gerresheimer zum einen pharmazeutische Primärverpackungen und Drug Delivery-Systeme an, zum anderen Diagnostiksysteme und das komplette Spektrum an Glasprodukten für die Life Science Forschung. Gerresheimer setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 1,38 Mrd. Euro um. Das Unternehmen machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 122 Mio. Euro. Am 13. Juli 2017 lässt sich Gerresheimer erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Der Anteilsschein von Gerresheimer wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Gerresheimer vor Zahlen von 85 auf 83 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Scott Bardo rechnet mit einem schwachen zweiten Quartal des Spezialverpackungs-Herstellers und senkte deshalb seine Gewinnschätzungen, wie er in einer Studie vom Donnerstag schrieb. Allerdings könnte in der zweiten Jahreshälfte eine starke Erholung einsetzen. Für die Aktie könnte sich daher eine gute Kaufgelegenheit ergeben, nachdem sich diese seit Jahresbeginn unterdurchschnittlich entwickelt habe.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.