Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

20:05 Uhr
Aktien New York: Rekordjagd vorerst unterbrochen - GE-Aktien im Dow auf Talfahrt

Aktie von Dräger: Kurs steigt nur geringfügig

Dienstag, 18.07.2017 12:19 von

Der Kurs der Dräger-Aktie (Vorzugsaktie) kommt kaum von der Stelle. Das Papier kostete zuletzt 96,12 Euro.

Der heutige Börsentag brachte bislang wenig Kursbewegung bei dem Anteilsschein von Dräger (Vorzugsaktie). Das Wertpapier weist zur Stunde nur einen minimalen Wertanstieg von 0,53 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern gewann es bisher lediglich 51 Cent. Aktuell kostet das Wertpapier 96,12 Euro. Ungeachtet des äußerst geringen Zuwachses steht die Aktie von Dräger besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am TecDAX. Der TecDAX notiert gegenwärtig bei 2.297 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,45 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Für ein neues Allzeithoch müsste das Wertpapier von Dräger noch zulegen. Den bisherigen Höchststand von 123,70 Euro erreichte die Aktie am 27. April 2015.

Das Unternehmen Dräger

Die Drägerwerk AG & Co. KGaA entwickelt, produziert und vertreibt seit 1889 Geräte und Systeme in den Bereichen Medizin- und Sicherheitstechnik. Zu den Kunden zählen Unternehmen und Institutionen aus der Notfall- und Akutmedizin, dem Personenschutz wie auch aus den Einsatzbereichen stationäre und mobile Gasmesstechnik oder Gefahrenmanagement. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Dräger unter dem Strich einen Gewinn von 60,9 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 2,52 Mrd. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 27. Juli 2017 erwartet.

So sehen Experten die Dräger-Aktie

Der Anteilsschein von Dräger wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Independent Research hat die Einstufung für Drägerwerk nach vorläufigen Eckdaten für das zweite Quartal auf "Verkaufen" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Die Kennziffern des Medizin- und Sicherheitstechnik-Anbieters seien weitgehend erwartungsgemäß ausgefallen, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer Studie vom Montag.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Drägerwerk nach Eckdaten zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 114 Euro belassen. Der Auftragseingang des Spezialisten für Medizin- und Sicherheitstechnik sei imposant, schrieb Analyst Oliver Reinberg in einer Studie vom Freitag. Er dürfte im zweiten Halbjahr starke Spuren hinterlassen. Nach dem jüngsten Kursrückschlag seien Drägerwerk-Aktien eine gute Wahl für neue Investments.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.