Aktie von Adidas läuft heute schlechter

Dienstag, 20.06.2017 09:18 von ARIVA.DE

An der deutschen Börse liegt das Wertpapier von Adidas (adidas Aktie) gegenwärtig im Minus. Die Aktie kostete zuletzt 174,35 Euro.

Ein Verlust von 0,46 Prozent steht gegenwärtig für der Anteilsschein von Adidas zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 81 Cent. Das Papier wird am Aktienmarkt aktuell mit 174,35 Euro bewertet. Zieht man den Eurostoxx 50 als Benchmark hinzu, dann liegt die Adidas-Aktie hinten. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.595 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,43 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der Aktie von Adidas noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 21,22 Euro erreichte die Aktie am 21. November 2008.

Die adidas AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Sportartikelbranche mit einem umfassenden Produktsortiment, das Sportschuhe, Bekleidung und Zubehör beinhaltet. Die Marken adidas, Reebok, TaylorMade-adidas Golf sowie CCM Hockey sind in nahezu jedem Land der Welt erhältlich. Dabei setzt der Konzern auf eine große Vielfalt an Produkten und bietet sowohl Spitzensportlern bestmögliche Ausrüstung als auch Freizeitbekleidung für reguläre Kunden, die den neusten Modetrends folgt. Bei einem Umsatz von 19,3 Mrd. Euro erwirtschaftete Adidas zuletzt einen Jahresüberschuss von 1,02 Mrd. Euro. Am 3. August 2017 lässt sich Adidas erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Die Aktie von Adidas wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Commerzbank (Commerzbank Aktie) hat die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas nach Nachrichten zum US-Konkurrenten Nike auf "Buy" mit einem Kursziel von 218 Euro belassen. Die geplante Vereinfachung der Unternehmensstruktur und der Abbau von Stellen könnten Nike angesichts des unter 10 Prozent gesunkenen Umsatzwachstums helfen, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Freitag. Unklar sei, ob dieser Schritt Auswirkungen auf das Werbewachstum im US-Lifestyle-Markt haben werde.

Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für Adidas nach einer Investorenveranstaltung von 210 auf 215 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Andreas Inderst begründete in einer Studie vom Donnerstag das neue Kursziel mit höheren Annahmen zum bereinigten Gewinn je Aktie in den kommenden drei Jahren. Er sei stärker davon überzeugt, dass das neue Management frischen Wind in das Unternehmen bringe. Chancen auf Margenverbesserungen dürften schneller ausgelotet werden, als er gedacht habe.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.