Aktie nach Quartalszahlen mit Sprung nach oben

Dienstag, 18.10.2016 06:40 von

Die Rechnung von Netflix (Netflix Aktie), mit Eigenproduktionen wie „Stranger Things“ neue Nutzer anzulocken, ging zuletzt auf. Die Abo-Zahlen legten deutlich zu. Die Pläne für einen Start in China liegen allerdings auf Eis.

Netflix hat mit einem unerwartetem Sprung bei den Kundenzahlen die Experten überrascht und seine Aktie nachbörslich zum Star gemacht. Die Online-Videothek gewann im dritten Quartal weltweit 3,2 Millionen Abonnenten hinzu, wie das US-Unternehmen am Montag bekanntgab. Das sind etwa 1,2 Millionen mehr als von Analysten vorhergesagt. Angelockt von Serien wie "Stranger Things" und "Narcos" kamen im Heimatmarkt 370.000 Zuschauer hinzu statt vorhergesagten 309.000.

Der Umsatz stieg um fast 32 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar (Dollarkurs). Die Netflix-Aktie legte im nachbörslichen Handel um 19 Prozent zu. Der US-Konzern ist auch in Deutschland vertreten. Dort konkurriert er etwa mit der ProSiebenSat.1 -Tochter Maxdome und dem Amazon (Amazon Aktie) -Online-Streamingangebot Prime Instant Video.

Die Pläne für einen Start in China wurden unterdessen vorerst aufgegeben, wie Hastings sagte. Die regulatorischen Hürden seien zu hoch. Er verwies auch darauf, dass die Film-Dienste von Disney und Apple (Apple Aktie) in dem Land gestoppt worden seien. Bisher hatte Neftlix erklärt, man sei in Gesprächen mit den Behörden, könne aber keinen Zeitpunkt nennen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.