AKTIE IM FOKUS: Krones sorgt mit mittelfristigen Zielen für Begeisterung

Mittwoch, 26.10.2016 11:37 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Krones (Krones Aktie) geht in schwierigen Zeiten in die Offensive und landet bei seinen Anlegern damit einen Volltreffer: Die neue Strategie des Herstellers von Getränkeabfüllanlagen samt den mittelfristigen Zielen haben am Mittwoch für einen satten Kurssprung von gut 10 Prozent auf das höchste Niveau seit Ende Juli dieses Jahres gesorgt.

COBA: 'HOHE WACHSTUMSAMBITIONEN'

Analyst Ingo Schachel von der Commerzbank (Commerzbank Aktie) sprach in einer ersten Einstufung des Ausblicks bis 2020 von "hohen Wachstumsambitionen". Gestützt durch neue Produkte und weitere Zukäufe will Krones seinen Umsatz in den kommenden drei Jahren im Schnitt um 7 Prozent verbessern. Gleichzeitig wird 2020 eine Vorsteuermarge von 8 Prozent angestrebt. Im gerade abgelaufenen dritten Quartal war sie bereits leicht gestiegen auf 6,9 Prozent.

Aus Schachels Sicht zeugt das Margenziel von hohem Vertrauen des Managements in weitere Profitabilitätssteigerungen - auch ohne Unterstützung der ungünstigen Preisentwicklung. Immerhin habe sich die Marge seit den 3 Prozent im Jahr 2011 bereits mehr als verdoppelt.

EXPANSION SOLL PREISDRUCK ÜBERTRUMPFEN

Um das Margenziel zu erreichen, will Krones Teile des Einkaufs, der Entwicklung sowie in geringerem Maße auch der Produktion zunehmend in die Regionen verlagern, in denen die Kunden ihre Fabriken betreiben. So soll beispielsweise die Belegschaft im chinesischen Werk in Taicang von derzeit 450 mittelfristig auf 900 verdoppelt werden. Ein Wegfall von Arbeitsplätzen im Inland ist allerdings nicht geplant.

Auch der Status Quo nach dem dritten Quartal wurde am Markt positiv gewertet. Für den Analysten Eggert Kuls von Warburg Research zeigen die Resultate, dass Krones die für dieses Jahr gesteckten Ziele "komfortabel erreichen kann". Die Krones-Verantwortlichen hätten zunehmendem Wettbewerb und zusätzlichem Preisdruck durch Einsparungen erfolgreich getrotzt./ag/mis/fbr